Fulminanter „Tournee“ - Abschluss von Bluesmail im Indigo-Café, Lübeck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fulminanter „Tournee“ - Abschluss von Bluesmail im Indigo-Café, Lübeck

      Fulminanter „Tournee“ - Abschluss von Bluesmail im Indigo-Café, Lübeck

      Nach 4 Wochenendauftritten verteilt im ganzen Norden war nun gestern Abend der in Lübeck. Die alten Maya hätten nicht nur ihre helle Freude am blauen Indigo gehabt sondern auch an den blue notes von Bluesmail!
      In dem kleinen Café mit seinem „old.fashioned“ Jazz – Charme brachten die 4 Bluesmailer nicht nur die Stimmung zum Kochen sondern auch die Scheiben zum Beschlagen.
      Und wer nun gedacht hätte in dieser proppenvollen „Bude“ sei aber diesmal nun echt nix mit Tanzen – weit gefehlt! Bluesmail schafft es doch immer wieder, dass ihr Hörer selbst in der drangvollsten Enge einfach nicht auf ihren Stühlen sitzen bleiben KÖNNEN – selbst wenn sie wollten...
      Ihre Einzelvirtuosität UND ihr eingefinkeltes Zusammenspiel – das ist schon was ganz, ganz Feines!
      Der „Frischling“ der Band – Klaus Hoffmann – ist mit seinen „einfühlsamen“ Drums eine echte Bereicherung. So was von „Auf-den-Punkt-DA und genauso präzise auf-den-Punkt-WEG - das hat schn Klasse. Als alter (sorry, Klaus ;) ) Drummer-Hase sorgt er nun seit einiger Zeit zusammen mit Axels sattem Bass für ein stabiles Fundament, auf dem dann die Jungs „vorne“ so richtig abfetzen können!

      Und DAS taten sie dann auch wieder: „Up and down“ mit uns „Ti.Na“nee na nu auf dem „Alabama Train“ vorbei am „Red Rouster“ und an „Inge“ (das ist die mit den „Hüften wie ein Bär“ - hihi) mit voll speed „Jambalaya“ und vielen weiteren "Stationen" ... auf deutsch, engl, unf französisch...bi-his...zum...“3rdDegree“-Level des Blues! - <Jipieh und nach Luft schnapp>

      Da kann man wieder nur sagen: Man hatte das deutlich schlechter machen können – aber besser nicht!!!
      Und auch wenn die Blueshexe diesmal nicht bis zum Ende bleiben konnte, geht sie sicher davon aus, dass man auch hier die Jungs nicht ohne Zugabe ziehen ließ. (Aber das weiß Paddy HH genauer, der war ja auch da).
      Fazit: Feine Locations :thumbup: + Feiner Blues :thumbup: = Bluesmail, Lübeck!!! :thumbsup: