B.B. & The Blues Shacks - Reservation Blues 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • B.B. & The Blues Shacks - Reservation Blues 2017




      Eine wunderbare CD mit den Chicago Blues der 50er Jahre, begleitet von Soul, Swing.
      Die Eröffnungsnummer "Reservation Blues" zeigt sofort den charakteristischen Sound dieser Band mit ein energiegeladener Harp-Sound.
      Gitarrensound mit den Wurzeln von B.B. King und T-Bone hinterließen ihren klaren Fingerabdruck.

      Tasten, die vom Ganzen voll genutzt werden und abgerundet mit einer unglaublich starken Rhythmusgruppe,
      bestehend aus Henning Hauerken am Bass und Andre Werkmeister am Schlagzeug, die die Drive mit einem leckeren Shuffle antreibt.

      "Mad About You" bekommt die Reifenverstärkung einer Blazer-Sektion.
      Ein köstliches Soulballade mit Michael's herausragendem und energischem stimme.
      Ich weiß, dass er ein wahrer Fan von Bobby Blue Band ist ...

      "From Now On" ist ein weiteres Beispiel für ein wunderbares Soul-Lied mit einer wunderschönen Eröffnungsparty der Blazer-Sektion,
      wo während des Songs Andreas Arlt an der Gitarre eine sehr wichtige Rolle spielt .
      Seine Gitarrenarbeit ist übrigens auf der gesamten CD phänomenal. Top-Änderungen von Lücken, Akkorden und Solo.

      Eine schöne Intonation und Phrasierung. "All About That" erinnert an Night Ridin` Daddy von James Harman.
      Ein wirklich cooles Lied mit einem hypnotischen Laufwerk.
      Übrigens das einzige Lied, bei dem Michael die chromatische Harp spielt!

      Auf "Little Secrets" und "Things Won't Change", last Fabian Fritz ne weltklasse hammond sound hören .
      Sein Klavier- und Hammond-spiel ist in der Form von Gene Taylor und Jimmy Smith.
      Beim " Things Will not Change" ist das auch zu hören zu bewundern.


      Eine unglaublich guteWeltklasse-Band, die jedes Konzert wert ist!!

      Leave Your Ego..Play The Music..Love The People ( Luther Allison)