Larry Davis & Fenton Robinson - Blues

  • Larry Davis & Fenton Robinson (Blues) Python Records #24. Das Album hat im Original eigentlich kein richtiges Cover sondern nur eine weisse Hülle mit der Beschriftung: Fenton Robinson & Larry Davis. Erst in der 2.Auflage wurde auf der Frontseite eine Art Cover gedruckt und der Titel "Blues" erschien dort.
    Die Geschichte zu diesem Album ist kurz aber Interessant.
    Larry Davis (geb. 4.12.1936, gest. 19.4.1994 an Krebsleiden) wurde in der Nähe von Little Rock/Arkansas geboren. Er lernte zuerst Schlagzeug zu spielen wechselte dann zur Bass Gitarre und dann wechselte er zur Lead-Gitarre. Larry Davis hatte nicht sehr viel Erfolg in seiner Musikerlaufbahn obwohl er über eine tolle Barriton Stimme verfügte und ein erstklassiger Gitarrist wurde. Sein grösster Erfolg ist und bleibt "Texas Flood"das später einem jungen Musiker aus Austin/TX auf die Bühnen dieser Welt brachte: SRV.
    Allerdings, auf Texas Flood ist Fenton Robinson der Gitarrist, Larry Davis spielt Bass und Singt, David Dean spielt Ten.Saxophone und am Piano sass James Booker.
    Bobby Bland war es der Larry Davis, und damit auch Fenton Robinson, zu einem Plattenvertrag bei Duke Records verhalf. Auf der Durchreise zu einem Auftritt in New Orleans, sah und hörte er im Flamingo Club in Little Rock diese zwei Musiker und war begeistert. Larry nahm 3 Singles unter Duke Records auf, Texas Flood, Angels of Houston und I Tried. Danach war Schluss, es war ihm kein Erfolg gelungen. Ganz anders erging es seiner Aufnahme "Texas Flood".
    Larry Davis wohnte ein Zeit lang in St.Louis und spielte Bass in der Band von Albert King und Fenton Robinson. Am 19.April 1994 verstarb er an einem Krebsleiden in Los Angeles, fast vergessen von der Blueswelt und das ganz zu unrecht. Nach seinem beinahe tödlichen Motoradunfall 1972, blieb es fast 10 Jahre still um ihn aber sein Comeback war um so erstaunlicher: Mit seinem 1982er Album "Funny Stuff"gewann er 4 W.C.Handy Awards. Danach erschien nur zwei Alben mit weniger Erfolg.


    Fenton Robinson (geb. 23.9.1935, gest. 25.11.1997 an einem Hirntumor). Er war der Mann an der Gitarre bei "Texas Flood".


    Die Aufnahmen zu diesem Album von Python Records entstanden in den Jahren 1957 bis 1966. Sieben der 12 Aufnahmen stammen von Fenton Robinson, 5 von Larry Davis (alle Duke Aufnahmen).
    Mann kann diese Aufnahmen (Duke Records) auch auf dem Rounder Records Album:"Angels in Houston" The Legendary Duke Recordings finden aber nur die 3 A-Seiten der Duke Singles von Larry Davis und die A-Seiten der Fenton Robinson Aufnahmen.


    Solltet ihr dieses Album irgendwo im Original finden, kauft es euch, ihr werdet es nicht bereuen.


    A1 Fenton Robinson The Getaway
    A2 Fenton Robinson Mississippi Steamboat
    A3 Fenton Robinson Somebody Loan Me A Dime
    A4 Fenton Robinson From My Heart
    A5 Fenton Robinson Tennessee Woman
    A6 Fenton Robinson Cryin' Out Loud
    B1 Fenton Robinson Schoolboy
    B2 Larry Davis (4) Texas Flood
    B3 Larry Davis (4) I Tried
    B4 Larry Davis (4) Angels In Houston
    B5 Larry Davis (4) Rock Me [Baby]
    B6 Larry Davis (4) Woke Up This Morning



    2009 habe ich dieses Original Album in den USA kaufen können.