Beiträge von Shenandoe

    Heike war einer der tollsten Menschen die ich je kennenlernen durfte. Ich bin unendlich traurig.und werde sie nie vergessen.


    Ruhe in Frieden.


    Meine Gedanken sind bei ihrer Familie. Herzliches Beileid.

    Die Bluesroad
    Wie ihr mittlerweile mitbekommen habt haben Hinderk (FarmerJohn) und Gastmoderator Uli (K2)
    , die bei den jeweiligen Hörern ihrer Sendungen sehr beliebt waren, die BluesRoad verlassen.
    Anlässlich dieses Ereignisses möchte ich mich dazu noch mal äußern und euch meine Sicht der Dinge zukommen lassen.


    Fangen wir mal vorne an: Die BluesRoad wurde, wie schon tausendmal erwähnt, gegründet um dem "BLUES" mehr Gehör zu verschaffen in der Medienlandschaft der Radios.
    Was in kommerziellen Radios nur ansatzweise im Programm, neben Schlager, Hits und Charts zu finden war, sollte auf der BluesRoad in den Vordergrund gesetzt werden.


    Die Musikschaffenden des Blues sollten Unterstützung bei der Vermarktung bekommen und in den Mittelpunkt unserer Sendungen gestellt werden und unsere bluesbegeisterten Hörer/innen
    mit einem Programm bedient werden, das eben das bietet, was der Name schon sagt: Blues und artverwandtes.


    Sie war so konzipiert, dass in erster Linie


    Unsere Moderatoren die nach und nach dazu kamen kannten und kennen dieses Konzept und es wurde so akzeptiert. Wir verstanden uns also als Spartensender und wer auf die BluesRoad kam wusste was er zu hören bekam.


    Gebetsmühlenartig habe ich immer wieder davor gewarnt sich nicht als Moderator in den Mittelpunkt zu stellen, sondern den Blues und seine Verwandten den "Star" sein zu lassen. Viele unserer Moderatoren,unter anderem auch Hinderk, haben das erkannt und es auch so gehalten.


    Viele, aber nicht alle…. Aus "unseren Sendungen" wurde bei manchen "Meine Sendung" und diese auch so beworben. Okay, wer etwas an Aufmerksamkeitsdefiziten leidet, dem sei dies auch noch gegönnt.
    Wenn dann aber immer wieder diese unsäglichen, hirnrissigen Diskussionen: Was ist Blues ? Kam Jazz zum Blues oder Blues zum Jazz? etc. die dann immer wie das "Hornberger Schießen" ausgingen, weil Wikipedia keine einstimmige Meinung dazu hatte und in der Floskel endeten: Musik ist was gefällt.


    Dem konnte man ja schwerlich widersprechen.


    Mit dem Argument "über den Tellerrandhinausblicken", "mehr Toleranz" wurden dann, wohlgemerkt nicht von allen, auch Musik aufgelegt die mit Blues so wenig zu tun hatten als Volksmusik und Oper. Natürlich gibt es wunderbare Musik in allen Sparten der Musik, aber warum geht man um diese zuhören in ein Bluesradio ????


    Wenn ich Brötchen kaufen will gehe ich auch nicht zum Metzger !!


    Dies hat uns viele unserer "Bluesstammhörer"gekostet und andere angezogen, die kräftig in die "über denTellerrand" Trompete reingeblasen haben. Hinderk hat das geärgert und wenn man ihn dann noch aus dem Team öffentlich im Forum als Bluespuristen, was eigentlich eine Auszeichnung ist, bezeichnet und sich dann darüber wundert warum er nicht in seine Sendung kommt, dann kann ich seinen Schritt verstehen.


    Ein Projekt wie die BluesRoad kann nur in einem Team gelingen in dem alle zusammen auch am Konzept festhalten. Wenn einige versuchen ihr eigenes Süppchen zu kochen, dann stellt man sich außerhalb des Teams und der Idee.


    Jedem der nachts nicht schlafen kann seine Wunschmusik zu präsentieren war nie das Anliegen der BluesRoad und sollte es auch in Zukunft nicht sein.


    Einige dieser Dinge waren auch damals mitunter der Grund für meinen Rückzug von der Road.


    Mein Vorschlag für die BluesRoad: Back to the Roots !!


    Macht eine Sendung am Tag (19:30 oder 20:00 Uhr bis 23 Uhr)mit Blues und Artverwandtem und rückt wieder etwas näher zusammen.


    Wenn jemand meint er müsste was Anderes spielen, dann soll er sich einen Sender suchen in dem er das kann.


    Eine Überlegung wäre es wert.


    Liebe Grüße


    Shen

    Liebe BluesRoader und Freunde/innen des Blues.


    Recht herzlich möchte ich mich für euere zahlreichen Reaktionen hier zu meinem Abschied von der BluesRoad bedanken. Ich habe mich sehr über eure Postings und lieben Worte gefreut.
    Eure BluesRoad wird euch auch ohne mich sicher noch lange Freude bereiten und euch wie gewohnt informieren und unterhalten.


    Herzlichen Dank an das BluesRoadteam und die Gastmoderatoren die mir einen wunderschönen Abschluss hier auf der Road bereitet haben und natürlich auch an alle Hörer die mir im Laufe der Jahre bei meinen Sendungen zugehört haben. Die Jahre hier auf der BluesRoad haben mir sehr viel gegeben und ich bin dankbar dafür Teil dieses Teams gewesen zu sein.


    Natürlich auch recht herzlichen Dank an das Team für euer nobles und schmackhaftes Abschgiedsgeschenk, ich werds mir munden lassen :-)




    Bleibt der BluesRoad weiterhin gewogen


    Euer Shen

    Am Montag, dem 17. August um 22:00 Uhr stellt euch Peter (Nettobal) die neue live CD "LIVE IN THE HEAT"der Band "The Bluenotes" vor.
    Die Band ist im Chat anwesend. Unter den Hörern werden 2 CDs verlost.




    Am Dienstag den 18. August 2015 wird euch Roel die niederländische Bluesband Howlin` Stone mit ihrer neuen CD "Slow Blues in A" ab 19:30 Uhr im BluesRoad-Radio vorstellen.


    Ihr seid alle herzlich eingeladen.



    Am 26.08. präsentiert euch unser Mulehead-Franz ein Warren Haynes Special. Ihr könnt nicht nur wegen seines Namens davon ausgehen, dass das eine gelungene Vorstellung wird


    Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid :-)